BuiltWithNOF
Ikonografie des Gedenkens

Soziales Netz:

Für aktuelle Entwicklungen in Nordrhein-Westfalen lohnt ein Blick auf facebook und google+: Forum des Gedenkens an die NS-Zeit in NRW.

NS-”Krieger”-Denkmal in Kalkar, Niederrhein:

Auf dem „Kriegerdenkmal“ in Kalkar, das 1936 eingeweiht wurde und heute an die getöteten Soldaten des I. und II. Weltkriegs erinnert, ist auf der Vorderseite die Inschrift zu lesen: „Unseren Helden“. Rückseitig befindet sich eine weitere Inschrift. Sie lautet: „Mögen Jahrtausende vergehen, so wird man nie von Heldentum reden können, ohne des deutschen Soldaten im Weltkrieg zu gedenken.“ Ein Urheber dieses Zitats wird auf dem Denkmal nicht angegeben. Die Quelle der Inschrift basiert auf einer Textstelle aus Adolf Hitlers „Mein Kampf“. Dort lautet es  wie folgt: „Mögen Jahrtausende vergehen, so wird man nie von Heldentum reden und sagen dürfen, ohne des deutschen Heeres des Weltkrieges zu gedenken.”

Kurzinfos hier.

Aufsätze:

- Hesse, Hans/Purpus, Elke, Den Lebenden zur Mahnung? – Konturen einer Denkmallandschaft des 20. Jahrhunderts im Rhein-Erft-Kreis am Beispiel Brühls, in: Pulheimer Beiträge zur Geschichte, Bd. 31, 2007, S. 336–375.

- Hesse, Hans/Elke Purpus, Vom Luftschutzraum zum Denkmalschutz – Bunker in Köln, in: Inge Marszolek, Marc Buggeln (Hg.), Bunker. Kriegsort, Zuflucht, Erinnerungsraum, Frankfurt am Main 2008, S. 61–74.

- Hesse, Hans/Purpus, Elke, „Sie waren bereit für Gesetz und Vaterland zu sterben!“ Gedenken beim Wort genommen: Ergebnisse einer Recherche, in: Pulheimer Beiträge zur Geschichte, Band 33, 2008, S. 234–260.

- Hesse, Hans/Purpus, Elke, Gedenken und Erinnern an die NS-Zeit – Bausteine einer Gedenktopografie des 20. Jahrhunderts. Ein Landkreis und eine Großstadt im Vergleich, in: GiW, 24/2009, S. 41–72.

- Hesse, Hans/Purpus, Elke, Die Barbara-Kapelle in Pulheim – „Ruhmeshalle der Kriegsheiligen“ oder „Pantheon der Glaubenskämpfer“?, in: Pulheimer Beiträge zur Geschichte, Band 34, 2009, S. 334–369.

- Hesse, Hans/Purpus, Elke, „Vor der eigenen Haustür wird die Verdrängung schwieriger“. Gunter Demnigs Projekt STOLPERSTEINE in Frechen, in: Jahrbuch des Frechener Geschichtsvereins e.V., Bd. 5/2009, S. 221–250.

- Hesse, Hans/Purpus, Elke, „Bei uns wurde weiter vom Bau gesprochen und nicht von Politik. Wieso sollten wir hellsichtiger sein als viele kluge Männer im In- und Ausland“. Anmerkungen zu dem Künstler Wilhelm (Willy) Meller (1887–1974), in: Jahrbuch des Frechener Geschichtsvereins e.V., Bd. 5/2009, S. 187–206.

- Hesse, Hans/Purpus, Elke, „Auf der Flucht erschossen“. Recherchen zum Schicksal der in der Gemeinde Frechen verstorbenen sowjetrussischen Kriegsgefangenen und Zwangsarbeiterinnen, in: Jahrbuch des Frechener Geschichtsvereins e.V., Bd. 5/2009, S. 207–220.

- Hesse, Hans/Purpus, Elke, Monuments and Commemorative Sites for German Expelles, in: Niven, Bill/Paver, Chloe, Memorialization in Germany since 1945, Basingstoke 2010 (Palgrave Macmillan), S. 48–57.

- Hesse, Hans, Denkmäler und Gedenkstätten der deutschen Vertriebenen, in: Detlef Brandes, Holm Sundhausen, Stefan Troebst (Hrsg.), Lexikon der Vertreibungen, Köln 2010, S. 114–117.

- Hesse, Hans/Purpus, Elke, Willy Meller (1887–1974) – Skizzen über den Kölner Künstler und seine Arbeiten für die NS-Ordensburgen, in: Geschichte in Köln  59/2012, S. 231–268.

- Hesse, Hans, Kurt Elvers, in: Susanne Lohmeyer, Stolpersteine in Hamburg-Eimsbüttel und Hamburg-Hoheluft-West. Biographische Spurensuche, Bd. 1, Hamburg 2013, S. 172-174.

- Hesse, Hans/Purpus, Elke, Ehrenchroniken für die getöteten und zu Tode gekommenen Soldaten und Kriegsteilnehmer des Ersten Weltkriegs als Spiegel einer Meistererzählung - Das Beispiel Troisdorf, in: Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises, 2014, Bd. 29, S. 148-152.

- Hesse, Hans/Purpus, Elke, "Die Schrecken des Krieges". Anmerkungen zu dem Mahnmal "Die Opfer" von Willy Meller an St. Audomar, in: Jahrbuch des Frechener Geschichtsvereins e.V., Bd. 9/2013, S. 181–192.

- Hesse, Hans, Biografische Skizze (zu Willy Meller), in: Purpus, Elke, Zwischen Diktatur und Demokratie. Zur Auffindung und Bestandsbeschreibung eines Teilnachlasses des Kölner Künstlers Willy Meller (1887-1974), Köln 2014, S. 8-18 (auch den Anhang S. 52-69).

- Die Sieglarer “Ehrenchronik unserer Gemeinde” zum I. Weltkrieg, zusammen mit Elke Purpus, in der Reihe “Fundstücke” des Stadtarchivs Troisdorf (auch als pdf), 28. August 2014.

- Hesse, Hans/Purpus, Elke, Bücher als Denkmäler - Das Beispiel der Sieglarer “Ehrenchronik unserer Gemeinde” zum I. Weltkrieg, in: Troisdorfer Jahreshefte (2014), 44. Jahrgang, S. 47-65.

- Hesse, Hans/Purpus, Elke, Neue Informationen zur Skulpturengruppe “Die Opfer” von Willy Meller, in: Jahrbuch des Frechener Geschichtsvereins e.V., Bd. 10/2014, S. 283-286.

- Hesse, Hans, "Mögen Jahrtausende vergehen, man wird nie von Heldentum reden können, ohne des deutschen Soldaten im Weltkrieg zu gedenken", eBook, ISBN 9783734790843.

- Hesse, Hans/Purpus, Elke, Zweierlei Gedenken. Zur Geschichte des Frechener Mahnmals „Die Opfer“ von Willy Meller (1887–1974), in: Jahrbuch des Frechener Geschichtsvereins e.V., Bd. 11/2015, S. 195–201.

- Hesse, Hans/Purpus, Elke, „Der Wächter an der Landesgrenze“. Willy Mellers gescheiterter Denkmalentwurf 1934 für Kalkar. Ein Beitrag zur NS-Gedenkpolitik zum I. Weltkrieg, in: Jahrbuch des Frechener Geschichtsvereins e.V., Bd. 11/2015, S. 202–214.